Tablas Sunshine Village

Auswandern auf die Philippinen

Empfehlungen und Kritiken


Gästebuch

S.D. Wittka
17.05.2018 09:20:15
Hallo,

seit Mitte April lebe ich im benachbarten Resort Project Escape, wo ich mir ein Haus gekauft habe, welches derzeit im Bau ist. Über die Insel Tablas und das Leben hier kann ich nur positives berichten. Hier lebt der Mensch noch in und weitestgehend mit der Natur. Die Menschen sind ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und machen einen zufriedenen Eindruck auf mich. Die Natur ist atemberaubend schön. Insbesondere genieße ich den tiefblauen Himmel, besonders wenn gigantische Wolken von der Sonne beschienen werden und diese reinweiß leuchten lassen. Der Nachthimmel ist von einem mächtigen Sternenmeer übersät, wie ich ihn in Deutschlkand nur noch aus meiner Kindheit und Jugend kenne. Überall wohin das Auge blickt findet man abwechslungsreiche Landschaften. Ob Urwald, Berge, Reisfelder, das Meer, Seen, Weideflächen und Sandstrände. Auch bietet die Insel unterschiedlichste Freizeitaktivitäten wie Tauchen, Surfen, Schnorcheln, mit dem Roller die Gegend erkunden, Wasserfälle, Tennisanlagen, einen von einer Kanadierin künstlerisch angelegten Freizeitpark mit zwei Pools sowie Grillmöglichkeiten, Ananasplantagen und vieles mehr. Immer wieder entdeckt man neues Schönes. Wer es ganz romantisch möchte kann am Strand ein Grillfeuer entfachen und die zuvor am Strand gesammelten Muscheln, Krebse, Krabben usw. über dem Feuer kochen und während des Essens den wunderschönen Sonnenuntergang beobachten. Am besten gefällt mir, dass die Insel touristisch nicht überlaufen ist. Die Menschen ausserhalb der Stadt leben großzügig über die Insel verteilt,
so dass die (Wohnraum-)Enge wie in Ersteweltländern gar nicht vorhanden ist. Dementsprechend sind auch die Menschen in ihrem Wesen weit und offen. Wenn man auf die Philippinen auswandert muss man sich jedoch bewusst sein, dass man in einem Dritteweltland lebt. D.h. das Leben ist einfacher, die Straßen nicht überall perfekt, die Behördenstrukturen sind umständlicher jedoch mit Zeit und Geduld erfüllbar, Stromausfälle sind nicht selten. Fortsetzung folgt......
S.D. Wittka
17.05.2018 09:15:22
Fortsetzung.......

Demgegenüber sind die meisten Resorts hier aber auf gutem westlichen Niveau gebaut.
Den Investor des Projektes Tablas Sunshine Resort kenne ich persönlich und bin sehr froh, dass ich ihn habe. Matthias Brandl kennt sich mit den philippinischen Gesetzen bestens aus und steht mir mit den Behördengängen wie Visumsverlängerung, Daueraufenthaltsgenehmi­gung,­ philippinischem Führerschein, Fragen bezüglich den Besitzverhältnissen als Ausländer immer sehr kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Wenn er sich um etwas kümmert klappt es auch. Summa sumarum kann ich nur sagen: ich vermisse NICHTS von dem, was ich zurück gelassen habe :-)
Kommentar:
Herzlichen Dank für diese lieben Worte.